nachrichten aus einem Buchverlag

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 12)

12. Verzichte auf Bindeworte am Satzbeginn

Ein Zitat, das jeder Autor kennen sollte

Zum Spaß lerne ich gerade die Ballade „Des Sängers Fluch“ von Ludwig Uhland auswendig. Immer, wenn ich die richtigen Worte suche und nachsehe, bin ich überrascht, wie perfekt die sitzen, die Uhland gewählt hat.

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 11)

11. Verzichte auf Phrasen

Warnung vor einem Bindewort

Jüngst bewarb sich eine Studienabgängerin für eine bei uns im Verlag vakante Stelle. Ich fragte sie, wie vertraut sie mit der deutschen Sprache sei. „Die Grundregeln kenne ich alle“, sagte sie.

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 10)

10. Verzichte auf Anglizismen

Was mächtige Figuren mächtig wirken lässt

Angenommen im Zug nimmt ein Mann in einem Hugo Boss-Anzug dir gegenüber Platz und erzählt dir auf der Fahrt von Budapest nach Wien, wie mächtig und reich er ist. Wer weiß ob das stimmt, wirst du denken, und wenn er das merkt und noch mehr erzählt, wirst du ziemlich bald gelangweilt sein.

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 9)

9. Verzichte auf Steigerungsformen

E-Mail-Korrespondenz mit einem Autor

Ein Autor, der bei uns seine spannende Lebensgeschichte in Buchform publizierte und viele Follower auf Facebook hat, schrieb mir folgende Mail:

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 8)

8. Verzichte auf das Wort „schön“