nachrichten aus einem Buchverlag

Mach Kürzen zum Sport

(Von Bernhard Salomon, Verleger)  Wenn der letzte Satz einer Buchseite der erste eines neuen Absatzes ist, nennen Layouter das ein „Hurenkind“ 

Zwei Tipps bei der Wahl der Namen

(Von Bernhard Salomon, Verleger) In den Manuskripten gerade von unerfahrenen Autoren stoße ich immer wieder auf das Problem verwechselbarer Namen.  

Geh mit deinen Figuren einkaufen

(Von Bernhard Salomon, Verleger) Du solltest deine Figuren so gut kennen, dass du jede Frage über sie beantworten kannst, auch solche, die sich in deinem Buch nie stellen.  

Mach beim Schreiben keine Sache zu deiner Sache

(Von Bernhard Salomon, Verleger)Onkel Toms Hütte veränderte die Einstellung zur Sklaverei, Dickens‘ Schilderungen von Kinderarmut führten zu Gesetzesreformen, und J.K. Rowling ließ Millionen von Jungen und Mädchen Achthundert-Seiten-Romanen entgegenfiebern.“ Der indisch-britische Schriftsteller Salman Rushdie, der das sagte, glaubt wie viele andere Menschen auch, dass Literatur die Welt verändert.  

Das 8-Stunden-Schreib-Praktikum für Anfänger

(Von Bernhard Salomon, Verleger) Ich fragte eine Praktikantin, die wir im Sinne des Sammelns von Arbeitsroutine für alle möglichen einfachen Belange einsetzten, wie es ihr bei uns gefällt. „Eh gut“, sagte sie und es klang so, wie ich „eh gut“ antworte, wenn mich jemand nach meinem Befinden fragt, während ich gerade an Halsschmerzen leide, daheim Streit habe, das Geschäft nicht läuft und die Werkstatt nicht herausfindet, was bei meinem Auto ständig scheppert. „Ich will schreiben lernen“, sagte sie, als ich sie fragte, was sie sich denn von ihrem Praktikum erwarte.