(Von Bernhard Salomon, Verleger) Wenn du so weit bist, dein Manuskript Verlagen anzubieten, stellt sich dir eine wichtige Frage: Per E-Mail oder ausgedruckt per Post? 

Ich bevorzuge Einreichungen per Email mit Lebenslauf, Exposé und den ersten 30 Seiten als Leseprobe. Doch das lässt sich nicht verallgemeinern. Manche Verlage sind Einreichungen per Post lieber. Viele Verlage geben auf ihren Internetseiten an, wie sie Manuskripte angeboten bekommen wollen, auch wenn das dort manchmal schwer zu finden ist. Es macht Sinn, das bei einem Anruf oder mit einer kurzen E-Mail-Anfrage zu klären.

Schon eher allgemeingültig sind die Regeln, die für Email- und Post-Einreichungen gelten.

Bei einer Einreichung per Email solltest du das Manuskript im Format Word schicken, weil dieses Programm praktisch jeder Computer lesen kann. Formate wie Pages von Apple oder andere Minderheiten-Programme, im wörtlichen Sinn, nerven. Pdf geht auch, hat aber den Nachteil, dass ein Lektor das Manuskript nicht so leicht so einstellen kann, wie er es beim Lesen gerne hat.

Bei einer Einreichung per Post solltest du die Seiten heften. Die Variante „fliegendes Blatt“ kommt in den Verlagen weniger gut an. Opulente Mappen, im schlimmsten Fall mit Vorschlägen für die Covergestaltung, sind wiederum zu viel. Besonders im Sommer und besonders an kleine Verlage solltest du dein Manuskript auch nicht eingeschrieben schicken. Der Verlagstag beginnt oft erst um 10 Uhr. Kommt der Briefträger davor, liegt dann eine Benachrichtigung im Postkasten und der Lektor muss zum Postamt, um sich dein Manuskript zu holen. Auf dem Hin- und Rückweg denkt er bestimmt nichts Gutes über dich.

In beiden Fällen ist es wichtig, die Seiten (aber bitte nicht die Zeilen) zu nummerieren, auf jegliche Form von Layout oder andere gestalterische Elemente zu verzichten und schon im Anschreiben in wenigen Sätzen klarzumachen, um welchen Genre es sich handelt, was das Besondere an deinem Werk ist und wer du bist.

TEILEN: Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone

KOMMENTARE