nachrichten aus einem Buchverlag

Auf der Suche nach Inspiration

Viele Menschen stellen sich das Schreiben von Büchern als reine Kopfarbeit vor.

Der digitale Autor

Die digitale Revolution ist mittlerweile zu unserem Alltag geworden, soziale Netzwerke ein wichtiger Treffpunkt für Menschen aus aller Welt.

Das Unbeschreibliche schreiben

Endlich das Mädchen küssen, in das Sie schon Ihre ganze Pubertät über verliebt sind? Zum ersten Mal den afrikanischen Sonnenaufgang über der schlafenden Sahara betrachten? Ihr erstes Buch in Händen halten? Viele würden behaupten, das alles sind unbeschreibliche Momente.

Die Blindübung: Erzählen mit der inneren Mitte

Vor kurzem traf ich in Linz einen Tänzer, der sein Fach an der Anton-Bruckner-Universität lehrt und mir den Kern seines Unterrichtes verriet.

Der Autor als Experte

Heutzutage hat jeder eine Meinung.

Erfundene Wahrheiten

Eine Frage, die sich angehende Autoren oft stellen, lautet: Wie viel autobiographisches Material soll, kann oder darf ich verwenden? Wo hört der Einfallsreichtum auf, wo beginnt die Realität? Ist zum Beispiel ein Buch über einen Roadtrip oder ein Familiendrama realistischer als ein Thriller oder eine Utopie? Was bedeutet das eigentlich – realistisch erzählen?

Von Maximilian Hauptmann

Die Liebe zum Leser

In der Literatur ist keine Versuchung so groß wie die der Selbstverwirklichung. Schreiben bedeutet für viele sich zu befreien, sich mitzuteilen, das Innerste nach außen zu kehren. Sie haben als Autor dennoch eine Verantwortung gegenüber Ihrem Leser – warum, lesen Sie hier.

Von Maximilian Hauptmann

Wie die großen Buchhandelsketten heimlich Amazon unterstützen

Von Bernhard Salomon

Buchhandlungen sind für mich spirituelle Orte. Wahre Erfüllung scheint mir darin zu bestehen, alle dort sichtbaren Bücher mindestens einmal gelesen und ihren Inhalt aufgenommen zu haben.

Jugendsünden

Pro Woche prüfe ich ungefähr drei bis vier Manuskripte, viele stammen von Jungautoren. Interessant ist, dass ich bei fast allen ähnliche Fehler finde. Zwei der häufigsten, weil natürlichsten, möchte ich Ihnen heute näherbringen.

Von Maximilian Hauptmann