Die meisten Lektoren, die ich kenne, sind literaturbegeisterte Menschen, die das Medium Buch und die Arbeit mit Autoren über alles lieben. Sie engagieren sich und bringen sich ein. Autoren reagieren unterschiedlich auf sie. Manche ignorieren sie und wollen nichts von ihren Anmerkungen wissen. Sie verdächtigen die Lektoren, ihrem Text die Seele rauben und ihn zu Massenware machen zu wollen. Die anderen greifen die Anregungen der Lektoren auf und tun ihr Bestes, um sie umzusetzen. Beides ist falsch. Denn dort, wo Lektoren ansetzen, stimmt meist wirklich etwas nicht, aber ihre Vorschläge müssen nicht unbedingt die richtigen sein. Autoren gehen also mit Lektoren am besten so um: Sie betrachten die Stelle, auf die sie zeigen, versuchen den Fehler zu erkennen, lassen sich allenfalls technische Regeln und Zusammenhänge erklären, und finden dann ihre eigene neue Lösung. (BS) 

TEILEN: Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone

KOMMENTARE