Eine der großen Aufgaben in der Anfangszeit unseres Verlages war die Gestaltung der Buchcover. In Buchhandlungen fragte ich mich damals immer, wieso die Cover anderer Bücher viel besser waren.

Cover-Gestaltung ist eine Wissenschaft, weiß ich heute, und wir haben eine Designerin gefunden, die sie beherrscht. Jetzt freue ich mich in Buchhandlungen regelmäßig.

Manchmal kommt eine Coveridee gleich mit der Buchidee daher. Manchmal brauchen wir dreißig Anläufe, und es kommt ab und zu vor, dass einfach kein Cover entstehen will.

Nach fast 15 Jahren als Verleger weiß ich, was das bedeuten kann: Etwas an dem Buchkonzept stimmt nicht. Oft genug ist das richtige Cover aufgetaucht, wenn wir das Konzept nachgeschärft haben. Ab und zu haben wir ein Buch sogar aus dem Programm genommen, wenn die Designerin keine Idee hatte.

Warum fällt unserer Designerin zu einem schlechten Buch kein gutes Cover ein? Ich weiß es nicht. Ich habe mich einfach damit abgefunden, dass bei Büchern alles mit allem zusammenhängt.

TEILEN: Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone