nachrichten aus einem Buchverlag

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 7)

7. Verzichte auf Rufzeichen

Der Cliffhanger in Sachbüchern und Reportagen

Die Grenzen zwischen Fiction- und Non-Fiction-Literatur verschwimmen. Die Autoren von Sachbüchern oder Reportagen bedienen sich immer häufiger einzelner Elemente der Belletristik.

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 6)

6. Verzichte auf Strichpunkte

Ein Schreibtipp von Harald Martenstein

Harald Martenstein ist Redakteur des Tagesspiegel, Kolumnist des Zeit-Magazins und der Hauptgrund, warum ich die Zeit abonniert habe. Wie ich in seiner Kolumne in der Ausgabe vom 27. Mai erfuhr, hält Martenstein auch Schreibkurse ab.

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 5)

5. Verzichte auf Doppelpunkte

Moderne Sachbücher sind keine Sachbücher

(von Bernhard Salomon, Verleger) Ich werde noch lange an ein Gespräch denken, das ich zu Beginn meiner Laufbahn als Verleger mit der Chefin eines großen österreichischen Buchverlages führte.

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 4)

4. Verzichte auf Gedankenstriche

Wie du als Autor besonders bist

Für den ersten Spannungsroman eines unserer Autoren holte ich einen Literaturmanager an Bord, der schon erfolgreich Krimiautoren aufgebaut hat. Er meinte, er wolle erstmal das Buch lesen, denn er übernehme nur Aufgaben, die er auch lösen könne. „Ich muss etwas finden, bei dem ich ansetzen kann“, sagte er. „Etwas, dass das Buch besonders macht.“

Serie: 20 Dinge, die deinen Text besser machen, wenn du sie unterlässt (Teil 3)

3. Verzichte auf Adjektive